Samstag, 30. Mai 2015

Breaking News... Watch Virgin Steele`s new lyric video!


VIRGIN STEELE

!Breaking News! Virgin Steele Official released a new lyric video for the song "Lucifer`s Hammer" taken from the forthcoming studio album “Nocturnes of Hellfire & Damnation”.
You can see the video here:


Sonntag, 24. Mai 2015

Buchrezension: Dada Peng - Scheiss Auf`s Schicksal - Über dein Glück entscheidest Du



Bildquelle: Gütersloher Verlagshaus

Headline: Zeit für Veränderung 

Nach dem sein erstes Buch namens "Mein Buch vom Leben und Sterben" bereits im Jahr 2013 erschienen ist legt der einstige Moderator (bekannt geworden durch den KIKA) veröffentlicht nun sein zweites Buch nach.

Mit bürgerlichem Namen heißt er Mirko Klos und wurde 1974 im Ruhrpott geboren - jetzt lebt er jedoch in Köln und hat mit seinem neuen Buch einen Ratgeber herausgebracht, der den Menschen verschiedene Blickwinkel auf verschiedene Lebenssituationen mit an die Hand geben will. Dada Peng arbeitete ca. 3 Jahre ehrenamtlich in einem Hospiz und wurde 2014 mit dem Ehrenpreis des deutschen Hospiz- und Palliativverbands ausgezeichnet (Sparte: Medien- und Öffentlichkeitsarbeit).

Dada Peng erzählt in seinem zweiten Buch über Erfahrungswerte aus seinem eigenen Leben, über den Umgang mit Leben und Tod. Hier berichtet er über selbst erlebtes - denn selbst erlebt hat er reichlich. Es gibt kurze Geschichten aus seinem Umfeld, wirklich kurz und knapp geschrieben. Abschließend zu jedem Kapitel gibt es je zwei freie Seiten - hier wird der Leser zum mitmachen und mitdenken inspiriert.

Anmerkung: Ein leicht und schwungvoll zu lesendes Buch. Für alle die Dada gern einmal live erleben möchten - sein neues Programm und seine Lesung wird mit Gitarrenklängen verfeinert, ebenso präsentiert er zudem noch sein neuestes Album "Dada Peng LIVE" mit 10 neuen Live-Stücken. Es verspricht also ein sehr abwechslungsreiches Programm zu werden.


VÖ: 18. Mai 2015
Paperback
Klappenbroschur
Seiten: 176
Maße: 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-579-07080-3
Preis: € 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)
Verlag: Gütersloher Verlagshaus



Samstag, 23. Mai 2015

Buch Rezension: GUIDO - Die Biographie von Max Wellinghaus

Bildquelle: © by MVG Verlag


 Headline: Mr. Shopping King - Colourblocking ist ein Fall für die Modepolizei

GUIDO! Er selbst hat schon zwei Bücher veröffentlicht ("Eine Bluse macht noch keinen Sommer" und "Anziehungskraft") und jetzt erscheint ein Buch "über" ihn. Seit über 3 Jahren moderiert der charmante Guido nun Shopping Queen (VOX), ebenso Promi Shopping Queen. Bis 2014 war er auch noch Jury-Mitglied bei "Supertalent" RTL und erst vor kurzem feierte der Modeschöpfer seinen 50sten Geburtstag.

Bereits im Alter von nur 12 Jahren schneiderte er schon Mode für Freunde, Familie und Nachbarn, finanzierte sich schon immer selbst und studierte einst Medizin - schmiss das Studium dann jedoch hin.

1986 ging er mit seinem Frank nach Barcelona um dort Modedesign zu studieren, danach folgte ein Wechsel nach Ibiza. Sein erster großer Auftrag kam von keinem geringeren als Udo Lindenberg, der gleich 5 Jacken bei ihm orderte. Schon mit 22 Jahren gründete er sein erstes Unternehmen und seit 30 Jahren geht er mit Frank Mutters, seinem Freund, durch dick und dünn.

Zwischen 2002 und 2014 wurde er mit insgesamt 8 Auszeichnungen gewürdigt. Kommen wir nun zum Autor Max Wellinghaus, dieser hat das Buch an Hand von diversen Quellen (vorrangig aus dem Internet) zusammen geschrieben, am Ende des Buches können alle Quellen eingesehen werden. Ein spannendes Buch für alle, die das Phänomen GMK noch nicht genauer unter die Lupe genommen haben.



VÖ: 11. Mai 2015
Gebundenes Buch
Seiten: 192
Verlag MVG Verlag
ISBN-10: 3868825924
ISBN-13: 978-3868825923



Freitag, 22. Mai 2015

Rest in peace my dear friend Mr. Dean Schachtel


R.I.P. Mr. Dean Schachtel. Thank you for 5 years friendship, talkings bout Music and Ronnie and just being friends. Also...
Posted by Susi Rocketqueen Müller on Freitag, 22. Mai 2015

Montag, 18. Mai 2015

Streetclip TV: Neues Review online: MAGNUM - Escape From The Shadow Garden - Live 2014






MAGNUM - Escape From The Shadow Garden - Live 2014
2015 (SPV/Steamhammer) - Stil: Hard Rock


Bevor Bob Catley seine Musiker-Karriere begann, absolvierte er eine Ausbildung bei der Post. Seine erste professionelle Band vor MAGNUM war dagegen die Truppe PARADOX. 1972 gründete er dann mit Tony Clarkin MAGNUM. Doch erst im Jahre 1978 folgte der erste MAGNUM Longplayer namens `Kingdom Of Madness´.

Heutzutage müssen wir schließlich wirklich froh sein, dass noch viele der alten Recken die Flagge der Rock-Musik hochhalten. Das neue MAGNUM'sche Live-Werk beinhaltet Songs aus sieben ihrer 18 Studio-Alben, welche im Rahmen der Europa-Tour 2014 zusammengeschnitten wurden.

Ein Live-Album ist nicht immer leicht zu bewerten, jedoch kann mit Sicherheit gesagt werden, dass Mister Catley & Co. es nach wie vor drauf haben, was man von unzähligen Live-Aufnahmen diverser anderer Gruppen nicht wirklich behaupten kann. Das Album umfasst mit einer Spielzeit von 62 Minuten zwölf Songs. Mit den Openern des letzten und drittletzten Albums beginnt das Album, zelebriert von ´On A Storyteller's Night´ zwischendurch die Classics ´How Far Jerusalem´ - in einer über zehnminütigen Version - und ´Les Morts Dansant´, um das Abschluss-Triple ´All England´s Eyes´, ´Vigilante´ und ´Kingdom Of Madness´ zum Besten zu geben. Hier trifft abwechslungsreiches Songwriting auf eingängige Melodien gepaart mit entspanntem Gesang. Catleys Gesangslinien und Clarkins Gitarrenspiel sind dabei seit jeher das Aushängeschild der Band, die Rente darf getrost warten.

Kleine Anmerkung: nachdem Catley und Clarkin MAGNUM 1995 zwischenzeitlich aufgelöst hatten, gründeten sie die Band HARD RAIN und ich erinnere mich gerne an den Song `Shame For The Bad Boy`, einen richtigen Ohrwurm. Meines Erachtens ist MAGNUM obendrein eine Band, die ziemlich unterschätzt wird. Wer die Herren daher in naher Zukunft live sehen will, sollte am 1. August 2015 nach Seebronn fahren und die Band auf dem ´Rock Of Ages´-Festival anschauen. Fazit: Alle BOB CATLEY/MAGNUM Fans sollten das Album in ihre CD-Regale einreihen.

(8 Punkte)



15.05.15
Von: Susi "Rocketqueen" Müller

geschrieben für Streetclip.tv - all rights Streetclip.tv

Freitag, 15. Mai 2015

Wut ist eine Energie - John Lydon - Anger is an engery - Mein Leben unzensiert - REVIEW

Bildquelle: Heyne Verlag


Gestatten: John Lydon, geboren am 31.01.1956 in London and also known as Johnny Rotten. Einst von 1975 - 1978 Sänger der Sex Pistols brachte jetzt sein Lebenswerk zu Papier. Er berichtet hier über seine Kindheit, wie er z.B. als Kind an Meningitis erkrankte und daraufhin 3 Monate lang im Krankenhaus behandelt werden musste. Keine einfache Kindheit, auf Grund dessen vergaß er auch Vieles und für ihn waren die Fächer Mathematik und Physik von daher nicht mehr so logisch.

Mit den Songs "God Save The Queen" und "Anarchy In The U.K." wurde er zur Punklegende. Nach einem Streit mit Manager McLaren und auf Grund der Tatsache, dass sein Freund Sid Vicious den Drogen verfallen war, verließ Lydon die Band dann in 1978. John Lydon prägte einfach den damaligen Kleidungs-Stil der Punkbewegung. In 1980 lösten sich die Sex Pistols jedoch komplett auf. Doch Lydon gründete eine neue Band und zwar eine Post-Punk Band namens PIL (Public Image Ltd.).

Lydon ist großer Bücher-Fan, schwärmt für ARSENAL, hat einen Faible für das Übersinnliche, nennt immer alles beim Namen und gibt niemals klein bei. Unter anderem wurde er von Polizei und Geheimdienst observiert. Bei seiner Einbürgerung in die USA fand er heraus, dass man die Akte Lydon immer noch nicht geschlossen hatte - das ließ ihn äußerst erstaunen.

Sein Buch ist bebildert und gibt sehr aufschlussreiche Details über sein früheres wildes Leben. Es gibt Vieles zu lernen - diese Lektüre ist einfach ein Muss für jeden Punk-Fan und es sei erwähnt, dass sein Buch schon jetzt ein Bestseller ist. Es ist schon eine Weile auf dem Markt, doch die deutsche Version ist erst seit Mai dieses Jahres erhältlich. Die englischsprachigen Fans konnten sie schon vorher verschlingen.



JOHN LYDON
Anger is an Energy
Mein Leben unzensiert. Die Autobiografie von Johnny Rotten
Originaltitel: Anger is an Energy: My Life uncensored
Originalverlag: Simon & Schuster, London
Aus dem Englischen von Clara Drechsler, Harald Hellmann, Werner Schmitz
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Seiten: 656
Maße: 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-26977-4
Preis: € 24,99 [D] | € 25,70 [A] | CHF 33,90 * (* empf. VK-Preis)

Verlag: Heyne Hardcore
Erscheinungstermin: 11. Mai 2015


Mittwoch, 13. Mai 2015

#Rocketqueenpromotionroster: Power Theory press release - for immediate release




Power Theory is pleased to announce drummer Márton Veress (Armageddon, Pokolgép) will be joining us on the continued “Driven By Fear Tour 2015”. Filling in for Nick Bunzck on dates Nick cannot play with us.
Márton arrived May 9thfrom Budapest, Hungary to rehearse with the band and was immediately locked in. Power Theory is firing on all cylinders and Márton’s first shows will be in Florida on May 15that The Haven in Winter Park, May 16that The Boondocks in Melbourne and May 17that The Brass Mug in Tampa. He will also be performing local Philadelphia and regional East Coast shows during the summer months including “Hard Summer Festival” on September 5thin Falkenfels, Germany.Support Márton’s social media pages and see why he’s a true professional!


Montag, 11. Mai 2015

Streetclip TV: Neues Review online: KISKE/SOMERVILLE - World In Sin

geschrieben für Streetclip.tv - all rights Streetclip.tv

KISKE/SOMERVILLE - City Of Heroes
2015 (Frontiers Music) - Stil: Melodic Metal


Spät im Jahre 2009 fanden sich KISKE/SOMERVILLE zusammen - zusammengestellt wurde das Ganze Projekt wie ehedem von ihrer Plattenfirma Frontiers Music. Das Label beauftragte obendrein Matt Sinner, Songs für dieses Duett-Projekt zu schreiben.

Michael Kiske ist natürlich bereits von seinen ehemaligen HELLOWEEN-Zeiten, Amanda Somerville bereits durch AINA, AVANTASIA, TRILLIUM etc. bekannt. Im Jahr 2010 folgte dann bereits das erste Album der beiden, das schlicht und einfach unter dem Banner KISKE/SOMERVILLE fungierte. Im April diesen Jahres erschien mit ´City Of Heroes` nun das zweite Album. Matt Sinner und Magnus Karlsson steuerten die Texte bei, Amanda Somerville schrieb jedoch auch einen Song. Beachtenswert ist die weitere weibliche Verstärkung bei diesem Projekt, denn hinter dem Schlagzeug sitzt die tschechische Drummerin Veronika Lukesova.

Das Album klingt meines Erachtens nach Schlager, die auf Metal gemacht sind. Metal-Sänger Michael Kiske hat auch heutzutage eine unbestreitbare Klasse und ist nach wie vor noch einer der besten Metal-Sänger der Welt - hier und da kommt er gesanglich für ein paar Momente auch an Geoff Tate (QUEENSRYCHE) heran. Die moderne Produktion ist aber leider auch ziemlich austauschbar. Die Aufnahme ist zumindest perfekt und die Musik ebenso ganz nett anzuhören. Der Wert der Musik lebt hier aber einzig von KISKE/SOMERVILLE. Amanda Somerville hat dabei eine sehr angenehme Stimme - ist jedoch nicht so extrem wie diverse andere Stimmen aus diesem Metier.

Man muss sagen, dass beide Stimmen einfach sehr gut zusammen passen. Alles ist so glatt produziert und selbst die Gitarren-Soli piesacken niemals. Als bestes Beispiel kann hier speziell der Song ´Walk On Water` genannt werden. Der Song ´Rising Up´ hat einen HELLOWEEN-/NIGHTWISH-Touch. Dazu singt Frau Somerville mit schön voller Stimme und ist genauso sicher in der Gesangsdarbietung wie ihr Partner Michael Kiske. Man hat hier nie das Gefühl, dass Amanda sich an ihrer gesanglichen Grenze bewegt. Ihre Gesangslinien werden außerdem oft vom Keyboard gedoppelt und sind auf den Song `Rising Up´ bezogen oft mehrstimmig.

Daher ist das Album nur für Leute, die melodischen Rock/Metal lieben, sehr empfehlenswert. Es ist sogar vorstellbar, dass die Beiden mit diesen Musikstücken beim Eurovision Song Contest auftreten könnten.

(6 Punkte)



11.05.15
Von: Susi Rocketqueen Müller

geschrieben für Streetclip.tv - all rights Streetclip.tv

Streetclip TV: Neues Review online: NELSON - Peace Out

geschrieben für Streetclip.tv - all rights Streetclip.tv


NELSON - Peace Out
2015 (Frontiers Music) 
Stil: Glam Rock/Glam Metal


Die Zwillinge Matthew und Gunnar Nelson gründeten die Band anno 1990 und hatten dann auch sogleich mit ´(Can`t Live Without Your) Love And Affection´ ihren ersten USA-Hit. Die Brüder hatten sich schon damals eher dem Glam-Metal verschrieben, obwohl sie, vor allem was die Outfits betrifft, jedoch nie die Glam-Schiene gefahren sind. Ihre Musik war hierfür auch viel zu seicht und so mussten bei NELSON eher Weichspüler-Qualitäten überzeugen.

Eine interessante Randnotiz: Der berühmte Ricky Nelson war der Vater der beiden Zwillinge und ebenso im Showgeschäft tätig. Unter anderem war er durch seinen Nummer 1 Hit ´Hello Mary Lou´ weltweit bekannt geworden. Ricky Nelson sowie seine Freundin und seine Band STONE CANYON starben allesamt bereits 1985 bei einem Flugzeugabsturz. Die Zwillinge tauften daher ihr eigenes Label zu Ehren des Vaters ´Stone Canyon Records´. Zudem haben sie bis jetzt selber mehr als ein halbes Dutzend Rock-Alben herausgebracht und schätzungsweise ca. 7 Millionen Tonträger verkauft. Auch wenn sie sich in den letzten Jahren weiterhin sehr abrackern, schaffen sie es aber leider bei weitem nicht, an damalige Erfolge anzuknüpfen.

Im Wonnemonat Mai macht sich nun das neue NELSON Album auf den Weg in die Plattenläden. Anno 2015 klingen NELSON sehr sehr amerikanisch und wie in den 80er Jahren stehen geblieben, obwohl sie ja schon bereits eine 90er Band waren. Alle Songs und Arrangements hätten aus den 80s stammen können, ob gewollt oder nicht gewollt, sei dahin gestellt. Die Brüder folgen hier wahrscheinlich einfach nur ihrem Geschmack und machen genau das, was sie gerne machen - sie ziehen ihr Ding durch. Ein gut aufgenommenes und gut produziertes Album ist es auf jeden Fall, jedoch lässt das ´Surfing-USA´-Feeling sehr deutlich grüßen. Gerade der dritte Song namens `Invincible´ erinnert dann stimmlich sogar leicht an Herrn Jon Bongiovi, ohne jedoch dessen Hit-Potential zu erreichen. Der Gitarrensound orientiert sich hingegen bei diesem Song direkt an Tom Scholz (BOSTON).

´Peace Out´ ist letztlich ein Album, das alle Zutaten der Glam Rock-Zeit beinhaltet. Konkret betrachtet beinhaltet das Werk obendrein keine besonders große Abwechslung, da leider alles irgendwie vorhersehbar aufgestellt ist. Ein Album voller Gute-Laune-Rock, das sich für meinen Geschmack leicht an BON JOVI sowie an den späteren NIGHT RANGER orientiert. In den 90er Jahren wäre es wohl auch noch erfolgreich angekommen, in der heutigen Zeit sind die Chancen eher gering einzuschätzen.

(4 Punkte)



11.05.15
Von: Susi Rocketqueen Müller

geschrieben für Streetclip.tv - all rights Streetclip.tv

Samstag, 9. Mai 2015

Streetclip TV: Neues Review online: WHITESNAKE - World In Sin

geschrieben für Streetclip.tv - all rights Streetclip.tv


WHITESNAKE - 
The Purple Album 

2015 (Frontiers Records)
Stil: Hard Rock


Am 15. Mai melden sich WHITESNAKE mit ihrem zwölften Longplayer zurück. Als Jon Lord vor vier Jahren starb, entfachte bei David Coverdale die Idee, ein Tribut-Album einzuspielen. Hierfür musste es die Wiederauflage alter DEEP PURPLE Klassiker sein. Nachdem das nochmalige Zusammenkommen zwischen Blackmore und Coverdale scheiterte, hat sich Coverdale mit seinen Mannen nun alleine der Wiederauflage alter Klassiker aus seiner Mark III- und Mark IV-Zeit bedient. Und sich gedacht: Wofür brauche ich Ritchie - ziehe ich es eben alleine durch. Wo er Recht hat, hat er Recht.

Das Resultat: Ein Longplayer mit dreizehn Songs, die unter anderem folgende DEEP PURPLE Klassiker beinhalten: ´Burn´, ´Mistreated´, ´Soldier Of Fortune´ und ´Stormbringer´. Ebenso gibt es eine Deluxe-Version, die mit ´Lady Luck´ und ´Comin` Home´ noch zwei weitere Songs umfasst. Für alle Langspielplatten-Liebhaber gibt es das Machwerk auch auf LP. Somit ist diese Platte Coverdales Art und Weise, seinen früheren Recken von DEEP PURPLE Tribut zu zollen.

Kommen wir nun zu den Songs: Coverdale`s Gesang ist leider nicht mehr so voluminös wie früher und er kommt auch nicht mehr auf alle Höhen, aber das ist nach vierzig Jahren auch kein Wunder - doch es ist definitiv Coverdale und er singt sehr gut. Soundtechnisch hat das Ganze anno 2015 jedoch mehr von WHITESNAKE als von DEEP PURPLE. Laut Coverdale selbst, habe er die ganze Angelegenheit sozusagen ge-WHITESNAKE-ed - laut seiner Band, klingen die Songs einfach eher zeitlos, so, als hätte man sie erst gestern geschrieben.

Die Musiker sind top, aber die Stimmung von damals entsteht leider nicht, doch das ist von den Jungs sicher genau so gewollt. Was den Song ´Stormbringer´ betrifft, ist er für meinen Geschmack etwas effektüberladen, wobei die Version eigentlich gar nicht schlecht ist. Jedoch wird durch die Effekte etwas mehr "Sturm" in den Song gelegt und dieser "stürmt" viel besser. Was den Gesang bei diesem Song betrifft, so muss man sagen, dass dieser hier sehr verfremdet wurde.

Fans, die die alten Klassiker im frisch aufgemachten WHITESNAKE-Stil genießen wollen, sei das Album sehr an`s Herz gelegt. Wer sich WHITESNKAKE live anschauen möchte: am 16. November 2015 besteht die Gelegenheit dazu, wenn die Herren die Columbiahalle in Berlin rocken. Save the date! Da es sich bei dem Werk sozusagen um ein Cover-Album handelt, ist eine Wertung nicht zwingend notwendig - aber da Fans ungerne die Katze im Sack kaufen …

(7 Punkte)



10.05.15

Von: Susi Rocketqueen Müller


geschrieben für Streetclip.tv - all rights Streetclip.tv

Freitag, 8. Mai 2015

Streetclip TV: Neues Review online: EXORCISM - WORLD IN SIN

geschrieben für STREET CLIP TV ... all rights Streetclip TV


EXORCISM - World In Sin

2015 (Dream Records) - Stil: Heavy Metal



Csaba Zvekan verfolgte einst mit Craig Gruber (Ex-ELF, ex-RAINBOW, ex-RAVEN LORD) eine Zusammenarbeit am zweiten RAVEN LORD-Album; ebenso arbeitet er mit Craig Gruber unter dem Banner einer neuen Band namens TOWER OF BABEL, so dass vielen Csaba Zvekan sicher ein Begriff ist. Nun legt Csaba erst einmal mit EXORCISM los - hier vergleicht sich die Band mit Größen wie BLACK SABBATH und DIO - jedoch im modernen Gewand verpackt.
Gegründet wurden EXORCISM bereits in 2006, wobei erst in 2014 über ´Golden Core Records´ das Debüt ´I Am God´ veröffentlicht wurde, welches weitestgehend gute Kritiken einheimsen konnte. Beim Mixen und Mastern hat Csaba nun selber Hand angelegt, alle Texte und Melodien erscheinen ebenso aus seiner Feder zu stammen. Die EP beinhaltet sechs Songs, die sich dem klassischen Metal verschrieben haben. Mal geht es schneller zur Sache, mal etwas gediegener. Es wird über eine Welt in Sünde, über einen düsteren Tag im Paradies, über die virtuelle Freiheit, über die Sahara und den Schwarzen Stern gesungen.
Im Juni soll also dieses neueste Machwerk aus dem Hause Zvekan erscheinen. Cover und Bandname lassen zu allererst auf eine dunklere Gangart schließen, doch den Hörer kann man beruhigen, dass hier kein Geschepper zu erwarten ist. Bei ´Sahara´ hört man, dass man sich am Stil eines DIO versucht, reicht jedoch nur minimal an das Original heran - die Ansätze sind jedoch klar vorhanden. Grade der Song ´World In Sin´ erinnert mich hier und da etwas an Jorn Lande. Wenn ich einen Vergleich ziehen darf, erinnern mich dann die zwei Songs ´Hole In My Heart´ und ´Dark Rainbow´ genau an die zwei Lieder, die Craig Goldy als persönliches Tribute bereits Anfang dieses Jahr zu Dio`s Ehren, mit Mark Huff am Gesang, herausgebracht hat. Der letzte Song namens ´Black Star´ gemahnt gesanglich ebenfalls leicht an einen Herrn Ronnie James Dio.
Fazit: Klassischer Metal, mit einer raueren Stimme. Geeignet für alle, die keine neumodischen Akzente mögen und auf gradlinigen Wegen wandeln, ein klasse Album. Sich selbst aber mit DIO zu messen, ist nicht die klügste Idee, zumal es einen DIO nur einmal gab, gibt und geben wird. Die vorliegende EP wird bei ´Dream Records´ in einer Auflage von 666 Kopien erscheinen. Die Songs wurden eigens für die EP produziert und sollen nicht auf dem Album landen. Wer eine der 666 EPs ergattern möchte, sollte nicht zögern und gleich vorbestellen.
(6,5 Punkte) 



08.05.15
Von: Susi RocketQueen Müller



geschrieben für STREET CLIP TV ... all rights Streetclip TV

Donnerstag, 7. Mai 2015

Buchrezension: Hannes Jaenicke - Die Große Volksverarsche


Bildquelle: Goldmann Verlag

Headline: Gekauftes Mineralwasser ist reine Geldverschwendung


1960 wurde Hannes Jaenicke in Frankfurt am Main geboren, seine Kindheit verbrachte er jedoch weitesgehend in den USA. Er ist Schauspieler sowie Autor und produziert ebenso eigene Dokumentarfilme- sein 1. Buch, erschienen in 2010, heißt "Wut Allein Reicht Nicht" - in diesem berichtet er darüber wie man die Welt am besten vor sich selbst schützt.

In seinem neuesten Buch widmet er sich einem heiklen Thema, was nicht zur Freude aller ausfällt... jedenfalls nicht den einzelnen Sparten, die Herr Jaenicke hier beleuchtet. Es zieht sich eine Art Konsumentennavi durch sein Buch - es gibt Aufschluss über Irrungen und Wirrungen im Konsumdschungel.

Der Inhalt umfasst Aufschluss über den Verpackungs- sowie Schönheitswahn und die zwielichtigen Geschäfte der Banken und. Der Autor hat auch hier und da Tipps und Anregungen zum Umdenken gelistet. Ebenso preist er auch zweimal seine eigene Homepage an.

Herr Jaenicke kommt zum Fazit, dass das beste Anti-Aging Produkt einfach die Sonnencreme ist - aber bitte günstig. Auch hier sind keine teuren Produkte von Nöten wie man sie uns gerne einmal anpreist. Des Weiteren sagt er, dass der Kauf von Mineralwasser reine Geldverschwendung ist und dass es das Wasser aus dem Hahn schon tut.

Jaenicke holt zum Rundumschlag aus - das Thema rund um den Wein wurde meines Erachtens ein bisschen zu ausführlich dargelegt. Zum Ende des Buches gibt es noch einen Dschungel Guide hierbei handelt es sich um eine Aufstellung um Produkte und Firmen die der Autor selbst nutzt.

Originaltitel: Die große Volksverarsche
Originalverlag: Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2013
Format: Taschenbuch
Umschlag: Broschur
Seiten: 192
Maße: 12,5 x 18,3 cm
kleine Icons s/w
ISBN: 978-3-442-17535-2
Preis: € 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90 * (* empf. VK-Preis)

Verlag: Goldmann
Erscheinungstermin: 20. April 2015




by Rocket Queen`s Metalfashion SM

Sündikat live erleben - am 30. Mai in Gera


Dienstag, 5. Mai 2015

Former Rainbow and Elf Bassist Craig Gruber passed away

craigintibanner
#‎Newsflash‬: 

Rest in peace dear Craig Gruber we miss you. It was a great pleasure once working with you! God bless you! Rock the heavens with Ronnie.


Fly with the angels! 

Sonntag, 3. Mai 2015

TV-Titan im Quoten-Wahn - Herbstblond Thomas Gottschalk Die Autobiografie - Rezension

Bildquelle: Randomhouse Verlag

"Dieses Buch ist mein Dank dafür, dass Sie mich fast vierzig Jahre in Ihr Wohnzimmer gelassen haben." Thomas Gottschalk

Headline: TV-Titan im Quoten-Wahn 
Der TV-Titan wurde am 18. Mai 1950 in Bamberg geboren. Und seit 1976 mit seiner lieben Thea verheiratet. Seine Karriere startete er 1987 mit der Show "Na sowas" beim Bayerischen Rundfunk. Er ist der einzige Moderator, der für alle nahmhaften, großen Sender gearbeitet hat. 

In seinem Buch schreibt Thomas Gottschalk unter anderem über seine Thommy`s Radioshow und das Aufeinandertreffen mit Günther Jauch. Sowie die Übernahme der populären Show "Wetten Dass..?" (R.I.P.), die er im Jahre 1987 von Frank Elstner übernommen hatte.

Deutschlands best gekleideter Moderator gibt hier Einblicke vor und hinter die Kulissen des Showgeschäfts. Allein die Gästeliste von Wetten Dass..? - so etwas gab es in kaum einer anderen deutschen Show... das Who Is Who hatte Thommy schon auf seiner Sofa-Ecke zu Gast. 

Ebenso berichtet Herr Gottschalk auch über seinen einschneidensten Moment in seiner Karriere, der Tag an dem Samuel Koch in seiner live-Show schwer stürzte und von dort ab an querschnittsgelähmt blieb. Hiermit beendete Thomas Gottschalk, der Held meiner Jugend seine Wetten Dass..? Karriere. Neugierig auf mehr?... dann lesen Sie das Buch einfach selbst...